Mitglied werden
Mitglied werden  -  Die Alternative für Deutschland braucht Sie!

Mitgliedsbeitrag


Wir freuen uns, wenn Sie Mitglied der Alternative für Deutschland werden wollen! Der Mindest-Mitgliedsbeitrag beträgt 10 Euro pro Monat. Für Nicht-Berufstätige oder in besonderen sozialen Härtefällen beträgt der Mindestbeitrag 2,50 Euro pro Monat.

Wir bitten jedoch dringend darum freiwillig einen höheren Beitrag zu zahlen, wenn es Ihnen finanziell möglich ist (Richtwert: 1% des Nettoeinkommens).

Der Mitgliedsbeitrag wird bei der Steuer berücksichtigt (mehr dazu bei Spenden).

Mitglied werden


Ihre Vorteile


Als Mitglied haben Sie Stimmrecht und nehmen damit Einfluss auf die Politik Deutschlands.

Unterschätzen Sie diesen Einfluss nicht! Schon dadurch, dass sich immer mehr Menschen zu einer neuen Partei bekennen, nehmen wir Einfluss auf unsere Gesellschaft und die politischen Themen.

Man muss nicht in Regierungsverantwortung sein um etwas zu bewegen. Allein politische Forderungen ins Gespräch zu bringen führt häufig schon zu einem Umdenken und andere (Parteien, Politiker,...) übernehmen die Forderungen beispielsweise oder lassen ihre eigenen (unliebsamen) Forderungen bei entsprechendem Gegenwind fallen.



Mitgliedschaft beantragen


Sie können die Mitgliedschaft auf der Externer Link Internetseite des Bundesverbands oder über den Landesverband beantragen.

Es geht wesentlich schneller, wenn Sie die Aufnahme beim Landesverband beantragen!

Drucken Sie das Aufnahmeformular (PDF) aus, füllen es aus und schicken Sie es an die angegebene Adresse des Landesverbandes. Gerne können Sie gleichzeitig den Kreisvorstand bzw. die Kreisgeschäftsstelle über Ihren Antrag informieren. Diese können dann bereits das vorgeschriebene persönliche Gespräch veranlassen.

Externer Link Online-Formular
PDF Formular zum Drucken



Aufnahmebedingungen


Selbstverständlich sollten Sie sich mit dem Externer Link Grundsatzprogramm der AfD identifizieren können, sowie unseren Externer Link Politischen Leitlinien. Außerdem gelten für alle Mitglieder die entsprechenden Satzungen.

Jeder, der die Mitgliederschaft beantragt, wird zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. In lockerer Unterhaltung soll geklärt werden ob die der Interessiert sich mit den Zielen der AfD identifiziert.

Interessenten, die schon Mal Mitglied einer Organisation waren, die auf der Externer Link Unvereinbarkeitsliste (gemäß §2 (4) der Bremer Satzung) steht, können nicht Mitglied werden. Die Liste basiert auf den Erkenntnissen der Verfassungsschutzorgane von Bund und Ländern, sowie weiteren extremistischen Organisationen.





Förderer werden


Als Förderer der Alternative für Deutschland bleiben Sie parteilos, verpflichten sich aber, mindestens den halben Mitgliedsbeitrag zu bezahlen.

Dafür erhalten Sie dieselben Informationen wie die Parteimitglieder und können als Gäste mit Rederecht (aber ohne Stimmrecht) zu Parteitagen zugelassen werden.

Auch Förderer können Sie auf der Internetseite des Bundesverbands werden:
PDF Formular zum Drucken